Cover
COV61303

Zurück

Cover
COV61114
headDE
Paul Hindemith
Künstler & Pädagoge
Cover
COV91407
headDE
austrian chamber music from
Gerald Resch, Anton Webern
& Friedrich Cerha
Cover
COV60716
headDE
Christian Jost (*1963)
Works for Orchestra
headDE
Christian Jost
Requiem Trilogy
3. Untertitel
Reinhold Friedrich · Trompete
Mike Svoboda · Posaune
Arno Borkamp · Altsaxophon
George Pehlivanian · Dirigent
Medium Bild
CD
Reinhören oder bestellen bei:

tl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_JPC.pngtl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_AMAZON_de.pngtl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_WOM.png

COV Nr.
COV 61303

Zurück

Info
tl_files/Katalog/Zusatzbilder/jost.jpg

Ein Requiem in Form dreier Solokonzerte scheint ungewöhnlich, ist doch diese Gattung traditionell eng mit dem zugehörigen liturgischen Text verbunden. Das von Christian Jost aber ist frei davon, sogar von religiöser Bindung im engeren Sinne. Er sieht in seinem Werk eine „Versinnbildlichung der Urkonstellation menschlicher Existenz“, und dieses Spannungsverhältnis von Individuum und Umwelt wird in den drei Konzerten dargestellt. Inspirations-quellen sind etwa die Biografie des früh verstorbenen Trompeters Chet Baker, oder weltpolitische Ereignisse der letzten Jahre. Erst in der Gesamtheit wird daraus eine umfassende Betrachtung des Ewigen und Endlichen, ein abstraktes Requiem auf der Meta-Ebene.

"Jedes der drei Konzerte sollte eine eigenständige und der Großform unabhängige Form und Struktur aufweisen. So entstand die Idee eines Requiems bestehend aus Solokonzerten. Eines Requiems ohne Text, ohne liturgische Anbindung oder deren Ritual. Der solistisch agierende Musiker sollte Träger der Form und des Inhalts dieses rein instrumentalen Requiems sein. Ein Requiem, durch das der Einzelne, der Solist, eine besondere, tragende Stimme erhält, um aus der Perspektive des Individuellen ein Höchstmaß an Identifi kation zu ermöglichen.
Grundsätzlich versinnbildlicht für mich die Form des Solokonzertes auf wundersame Weise die Urkonstellation der menschlichen Existenz. Das Verwoben-Sein des Einzelnen mit der ihn umgebenden Welt ist gleichzusetzen dem Solisten, der im Klang und im Tongefl echt des ihn umkreisenden Orchesters seinen Platz in der Welt sucht, immer mit dem Ziel, die naturgegebene Einsamkeit des Menschen zu überwinden."

Booklet: de/en

Zurück

Titel Liste
Christian Jost (*1963) · Requiem Trilogy
Concertos for trumpet, trombone and alto saxophone
     
1. Pietà in memoriam Chet Baker  
  Konzert für Trompete und Orchester 24:39
     
2. DiesIrae  
  Konzert für Posaune und Orchester * 18:54
     
3. LuxAeterna  
  Konzert für Altsaxophon und Orchester * 22:17
  * world permiere recording  
  total time: 01:05:51

Zurück