Cover
COV41006

Zurück

Cover
COV91412
headDE
Antonin Dvořák
Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 13
Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88
Cover
COV91706
headDE
Ysaÿe · Marschner
Violin Duos
Cover
COV31015
headDE
Anton Bruckner (1824-1896)
Sinfonie Nr. 2 c-Moll
Urfassung
headDE
Johannes Brahms (1833-1897)
Ein deutsches Requiem
Version für Klavier zu 4 Händen
3. Untertitel
Petersen • Jarnot • Mayers • Moll
Rundfunkchor Berlin
Simon Halsey · Dirigent
Medium Bild
SACD
Reinhören oder bestellen bei:

tl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_JPC.pngtl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_AMAZON_de.pngtl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_WOM.png

COV Nr.
COV 41006

Zurück

Info
Marlis Petersen, Sopran
Konrad Jarnot, Bariton
Philip Mayers & Phillip Moll, Klavier

LIVE RECORDING

Als „bibelfesten Ketzer“ bezeichnete ein Zeitgenosse Johannes Brahms und führte explizit dessen Textauswahl für das Deutsche Requiem an. Tatsächlich kann man in den vom Komponisten selbst zusammengestellten Bibelpassagen den entschiedenen Gegner orthodoxer Frömmigkeit erkennen. Brahms beschreibt mit seinem Requiem den Glauben und die Konfrontation mit dem Tod als individuelle Auseinandersetzung mit Gott, für die persönliche Erlebnisse den Anstoß geben. Das Ergebnis ist ein monumentales Werk, in dem der Chor die zentrale Rolle spielt und in dem der Textverständlichkeit besondere Bedeutung zukommt. Da ist es konsequent, den Chor auch klanglich in den Vordergrund zu stellen, wie es in der Neueinspielung mit dem Rundfunkchor Berlin unter Simon Halsey geschieht. Die von Brahms autorisierte Version mit zwei Klavieren wirft in der von Phillip Moll eingerichteten Fassung neues Licht auf ein bekanntes Werk.

„In der Fassung für Klavier zu vier Händen mit Chor und Solisten gewinnt das Requiem eine ganz neue Art von Intensität ... Ein Hörerlebnis!”
(Barbara Haack in: nmz 12/2010, Weihnachtsempfehlung)

(SACD) Booklet dt / en
Eine Koproduktion mit:


tl_files/Katalog/CoProduktion_Logos/deutschlandradio_kultur.png

Zurück

Titel Liste

1 Selig sind, die da Leid tragen
2 Denn alles Fleisch, es ist wie Gras
3 Herr, lehre doch mich
4 Wie lieblich sind deine Wohnungen
5 Ihr habt nur Traurigkeit
6 Denn wir haben hie keine bleibende Statt
7 Selig sind die Toten

Zurück